Die Jakob – Sandtner Realschule macht den positiven Unterschied

Ein voller Erfolg war die Vortragsveranstaltung des Persönlichkeits – und Motivationstrainers Christian Bischoff, der mit seinem „Mitmach – Vortrag“ Schüler, Eltern und Lehrer gleichermaßen überzeugte.

Am 20.10.2015 war es endlich soweit. Schon Wochen zuvor kündigten Plakate und Flyer in den Gängen und Klassenzimmern der Jakob – Sandtner Realschule den Besuch von Christian Bischoff an. Zahlreiche Schüler, Eltern und Lehrer wunderten sich über den „komischen Typ mit dem roten Stirnband“, der da ziemlich einprägsam von den Plakaten lächelte.

Ein Blick in die Tiefen des Internets weckt große Erwartungen: „Der Schülerflüsterer“ (Focus Schule 09/11), „Der Mutmacher mit dem roten Stirnband“ (Borbecker Nachrichten 2010), „An einem Abend mehr gelernt als in 11 Jahren Schule“ (Rebecca Schlüter 2012). Das sind nur einige Zitate über Christian Bischoff. Hinzu kommen zahlreiche Youtube – Videos und eindrucksvolle Referenzen von Global Playern wie Bosch, Siemens, BASF und vielen mehr. Das macht neugierig und erweckt Aufmerksamkeit über die Mauern der Jakob – Sandtner Realschule hinaus. So war die Turnhalle gut gefüllt und es fanden sich viele Interessierte ein, die der Einladung auf den einprägsamen Plakaten und Flyern gefolgt waren.

Und einprägsam verstand es der Life – Coach das Publikum vormittags sowie abends in seinen Bann zu ziehen. Der Wechsel aus Vortrag, gemeinsamen Spielen, seinen anschaulichen Metaphern, wie das Glas voll negativer oder positiver Gedanken sowie der Eimer voller Selbstvertrauen, zieht sich wie ein roter Faden durch den Vortrag. Authentisch, einzigartig, humorvoll und eindringlich ermutigt er seine Zuhörer ihre Potentiale auszuschöpfen, um erfolgreicher und glücklicher zu werden. Immer wieder fordert er die Anwesenden mit dem Satz: „Hm, darüber werde ich nachdenken“, zum lauten Mitdenken auf. Er erklärt dem Publikum den Unterschied zwischen semantischem und episodischem Gedächtnis, referiert über die Wichtigkeit der Körpersprache und untermauert seine Thesen immer wieder mit Mitmach – Spielen.

„Vorstellungskraft schafft Wirklichkeit“, „Deine eigene Skepsis verhindert deinen Erfolg“, „Du wirst, worüber du nachdenkst“ sind dabei nur einige seiner Schlagworte. Bischoff bezieht das Publikum zu jeder Zeit unterhaltsam mit ein und vermittelt die Botschaft, wie wichtig positives Denken und Selbstvertrauen für das eigene Leben ist. „Deine Gedanken beeinflussen deine Gefühle. Diese wirken sich wiederum auf dein Handeln aus und führen zu den Ergebnissen, die deinen Lebenslauf nachhaltig bestimmen.“ Die positive Energie Bischoffs schwappt schnell nicht nur auf die Schüler über, die gebannt den Strategien des Herrn mit dem roten Stirnband lauschen. Auch der Exkurs über sogenannte „Free hugs“ (Umarme täglich mindestens drei Menschen) und die sofortige praktische Umsetzung der Umarmungen bringt Leben in den Vortrag.

Spätestens nach der Schilderung seiner eigenen Biographie und seinen persönlichen Rückschlägen wird deutlich, dass Selbstvertrauen und Eigenakzeptanz tatsächlich Berge versetzen können. Gerade in einem schulischen Umfeld ist es wichtig, positive Energien zu fördern und so trifft Christian Bischoff genau den richtigen Nerv. Wenn alle Beteiligten sich die Bedeutung von Eigenverantwortung, Selbstvertrauen und positiver Gedankenkraft vor Augen führen, können auch Rückschläge und Misserfolge als Chancen gesehen werden. Denn, um es mit den Worten von Bischoff zu sagen: „Dein nächster Erfolg steht schon vor der Tür.“ Der „komische Typ mit dem roten Stirnband“ hat an der Jakob – Sandtner Realschule einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Zurück