Jakob-Sandtner-Realschule beste niederbayerische Realschule in außerunterrichtlichen Aktivitäten

Eine große Ehre wurde der Jakob-Sandtner-Realschulschule dieser Tage zuteil. Sie wurde für ihre außerunterrichtlichen Aktivitäten durch den Ministerialbeauftragten der Realschulen in Niederbayern, Herrn Bernhard Aschenbrenner, als beste Realschule Niederbayerns ausgezeichnet.

Die Freude war riesengroß, als sich der MB ankündigte. Musikalisch mit flotten Stücken von der Bläserklasse 6 B unter ihrer Leiterin Andrea Dietlmeier umrahmt, überreichte er die vom Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle unterzeichnete Urkunde an die Schülersprecher und die Schulleiterin Regina Houben.

Im Beisein von Vertretern der Schüler- und Lehrerschaft sowie des Fördervereinsvorsitzenden Christian Preiss präsentierte Realschuldirektorin Regina Houben die Stärken ihrer Schule, die zu dieser Auszeichnung führten. Denn neben dem unterrichtlichen Lehrauftrag legt die JSR gemäß ihrem Motto „gemeinsam besser werden“ auch besonderen Wert auf eine vielfältige individuelle Förderung, sei es im musisch-kreativen Bereich (Bläserklasse, Schulband, Theatergruppe) oder im sportlichen Bereich (Sportklasse, Wahlfächer wie Bogenschießen). Jüngst als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet, wird ein Schwerpunkt gelegt auf die Förderung im mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Bereich (z.B. im Wahlfach LEGO-Mindstorms, Kooperationen mit der UNI Regensburg und der FOS Straubing). Als KOMPASS-Modellschule liegt der JSR auch die Methoden- und Sozialkompetenz ihrer Schüler am Herzen sowie die breit aufgestellte Unterstützung bei der beruflichen Orientierung in Zusammenarbeit mit über 35 Partnern aus Wirtschaft und Verwaltung in der Region. Seit dem letzten Schuljahr wurde das Angebot um eine offene Ganztagsbetreuung erweitert, die den Schülern einen Lebensraum auch am Nachmittag bietet.

MB Aschenbrenner bezeichnete in seiner Lobrede die JSR als eine Schule, die durch „viele Sterne am Schulhimmel“ glänzen kann. Denn es ist keineswegs selbstverständlich, dass Schüler wie Lehrkräfte zusätzlich zum Unterrichtsauftrag so aktiv sind und sich in vielen Bereichen außerordentlich engagieren. Die erfolgreiche Teilnahme an Wettbewerben einzelner Schüler oder Schülergruppen will betreut und vorbereitet sein. Aktuelle gesellschaftliche Aspekte werden aufgegriffen und zeitnah in verschiedensten Projekten wie zum Beispiel in der Projektschulaufgabe in der 9. Jahrgangsstufe Deutsch mit dem Rahmenthema „Flüchtlinge in Deutschland“ oder der Ausstellung „Asyl ist Menschenrecht“ thematisiert.

Die mit 450 Euro dotierte Auszeichnung bestärkt die Arbeit an der JSR, macht die Schulfamilie stolz und motiviert gleichzeitig für neue Projekte.

Jakob-Sandtner-Realschule beste niederbayerische Realschule in außerunterrichtlichen Aktivitäten
Herr MB Aschenbrenner bei der Preisverleihung inmitten der Jakob-Sandtner-Familie

Zurück