KOMPASS

Die JSR ist seit 2012 KOMPASS-Schule

Die JSR ist seit 2012 KOMPASS-Schule. KOMPASS ist ein Unterrichtskonzept, das die fachliche wie soziale Kompetenz der Schüler in den Fokus rückt. Initiiert wurde es von der Stiftung Bildungspakt Bayern, einem Public-Private-Partnership-Modell zwischen dem Kultusministerium und der Wirtschaft, Unternehmen und Verbänden.

Der Begriff KOMPASS steht für Kompetenz aus Stärke und Selbstbewusstsein. Es geht darum, Heranwachsende in ihrer Persönlichkeit, ihrer Selbstkompetenz, ihrer Lernkompetenz und ihrer Fachkompetenz zu stärken, um ihr individuelles Potential in Schulerfolg und Lebenszufriedenheit umzusetzen. Menschen, die ihre Stärken kennen, sich einschätzen und ihre Fähigkeiten einsetzen können, meistern die Herausforderungen ihres Lebens sicher und wissen, was sie sich zutrauen dürfen.

KOMPASS vollzieht einen Perspektivenwechsel.

Statt 

"Welche Kinder braucht die Schule, damit sie funktioniert?"

sagen wir an der JSR:

"Welche Art von Schule brauchen die Kinder und Jugendlichen, damit sie erfolgreich sind?"

KOMPASS heißt für uns:

  • Wir fördern eigenständiges und eigenaktives Arbeiten und Lernen.
  • Wir setzen auf kooperatives Lernen und soziale Einbindung.
  • Wir machen Stärken und Fähigkeiten bewusst.
  • Wir sehen Fehler als wichtige Lernchancen.
  • Wir unterstützen und reflektieren Lernprozesse.
  • Wir stärken die Sozialkompetenz.
  • Wir fördern unsere Schüler in ihrer individuellen Persönlichkeitsfindung.
  • Wir zeigen, dass Lernen und Arbeiten Freude macht und Sinn stiftend ist.